Physikalische Gefäßtherapie

Die physikalische Gefäßtherapie BEMER ist e ine Ganzkörpertherapie zur Verbesserung der Mikrozirkulation , der ein des Blutkeislaufes ist, das in den kleinen Haargefäßen sich durchzieht. Ist die Mikrozirkulation gestört, können Körperzellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, Stoffwechsel- und Abbauprodukte werden nicht angemessen abtransportiert. Dies beeinträchtigt nicht nur die Leistungsfähigkeit der Körperzellen, sondern auch die der Organsysteme. Kurz gesagt : Der Funktions- und Leistungsfähigkeit eines Körpers wird zum großen Teil durch den Zustand seiner Mikrozirkulation bestimmt.

Auswirkungen einer gestörten Mikrozirkulation:

• Nachlassen der allgemeinen körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
• Einschränkungen/Störungen von Organfunktionen
• Schwächung des Immunsystems
• Erhöhte Infektanfälligkeit
• Wundheilungsstörungen
• Erhöhte Stressanfälligkeit
• Verlangsamte Regenerations-und Heilungsprozesse
• Hormonmangel
• Reizdarm
• Anschwellende Gelenke und Extremitäten
• Depressionen
• Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Psoriasis, Ekzeme

• uvm

Anwendungsgebiete:

• Chronische Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes oder Fettstoffwechselstörungen
• Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen
• Akute und chronische Schmerzen
• Schlafstörungen
• Erschöpfungszustände, Burnout
• Unterstützung von Heilungsprozessen, z. B. nach Knochenbruch, Zerrung,
Bänderriss, Bandscheibenvorfall
• Unterstützung der Rehabilitation nach Krankheiten
• Vorbeugung von Krankheiten und Leistungssteigerung
• Stärkung des Immunsystems
• Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
• Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens

Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, wird empfohlen, die BEMER-Therapie mehrmals wöchentlich anzuwenden.

Preis für 10 Behandlungen á 20 Minuten, € 150-,